Mehr Traffic auf deinem Blog durch Social Media?

Jeder, der einen Blog betreibt, möchte auch, dass dieser gelesen wird.  Um deinen Traffic zu steigern, solltest du auch deine Social Media Channels miteinbeziehen und deine Leser so auf dem Laufenden halten. Im Folgenden erklären wir, welchen Social Channel du wozu benötigst

instaicon  Instagram

Um bei Instagram auf deinen neuen Blogbeitrag aufmerksam zu machen gibt es zwei Optionen oder du kombinierst einfach beide Möglichkeiten. Zum einen kannst du ein Foto, das du auch für deinen Blogbeitrag erstellt hast oder ein Motiv, das etwas damit zu tun hat hochladen. In der Beschreibung kannst du dann erwähnen worum es in deinem neuen Blogpost geht und den Link zum Beitrag hinzufügen. Zum anderen gibt es die Möglichkeit den aktuellen Link deines Blogposts direkt in deine Bio zu fügen, sodass die Leute, die auf dein Profil kommen auch direkt zu deinem neuen Post weitergeleitet werden. Am besten du kombinierst die beiden Varianten, dann erreichst du am meisten Leute. Benutze außerdem Hashtags, die mit dem Thema in Verbindung stehen.

facebookicon  Facebook

Du solltest eine Fanpage zu deinem Blog erstellen. So kannst du deine Leser über alles Wichtige und sämtliche Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.  Außerdem kannst du die Links zu jedem neuen Post direkt online stellen, sodass deine Follower direkten Zugriff darauf haben. Achte darauf die Links zu deinen Beiträgen stets zeitnah zu veröffentlichen. Ein weiteres nützliches Feature ist das Schalten von Facebook-Ads – je nach Höhe des Betrags, den du bereit bist zu investieren, erreichst du umso mehr Personen und machst auf deine Seite oder einen Beitrag aufmerksam. Das Gute daran ist, dass du deine Zielgruppe individuell anpassen kannst und so auch nur die Leute ansprichst, die innerhalb deines Themengebeits liegen.

twitter-128  Twitter

Bei der Nutzung von Twitter solltest du darauf achten, nicht nur URLs zu tweeten, sondern deinen Followern einen echten Mehrwert zu geben, du sollst dich und deine Tweets also interessant positionieren. Achte hierbei auf die richtige Nutzung von Hashtags und darauf, die Leute deiner Blogthematiken anzusprechen. Nichtsdestotrotz solltest du stetig die Links zu deinen aktuellen Beiträgen zeitnah posten. Da Twitter bekanntermaßen nur 140 Zeichen zulässt, solltest du für deine Links einen URL-Kürzer verwenden. Dies kannst du beispielsweise bequem über https://goo.gl/ machen. Das Gute daran: Google liefert dir hierzu auch noch einen Nutzerstatistik zu Person und Gerät, Anzahl der Klicks.

syfspld0  Snapchat

Snapchat kann für mehrere Dinge sinnvoll eingesetzt werden. Du kannst entweder Fotos oder Videos snappen oder aber Snap Stories erstellen (6-10 zusammenhängende  Videos). Diese Möglichkeiten kannst du nutzen, um deinen Followern spannende Einblicke zu geben. Du kannst einen Teaser erstellen, indem du deinen Beitrag bewirbst und den Link dazu in die Description packst. Oder aber du erstellst eine Snap Story in Form einer „Behind the Scences“-Rubrik.  Hier zeigst du an welchem Beitrag du gerade arbeitest und welche Themen er beinhaltet. Du kannst deine Follower ganz einfach auffordern sich zu beteiligen, indem sie Aspekte nennen, die du noch miteinbeziehen sollst oder Fragen stellen auf die du eingehen kannst. So erhöht sich der Mehrwert für deine Leser und du steigerst deinen Traffic mit Hilfe von Beiträgen, die auch wirklich gelesen werden.

Alexandra ist Werkstudentin bei der t5 content GmbH. Sie unterstützt das Projektmanagment Team in diversen Aufgabenfelder. Wenn sie nicht im Büro ist, dann studiert sie Medienwissenschaft und Anglistik an der Uni Tübingen.

2 thoughts on “Mehr Traffic auf deinem Blog durch Social Media?

  • Reply Natascha Reis 27. November 2016 at 8:59

    Hallo Ihr Lieben!

    Danke für die Tipps.
    Facebook, Twitter und Instagram sind für mich ein wichtige Bestandteile für meinen Blog.
    Mit Snapchat komme ich persönlich überhaupt nicht zurecht. Ich habe es ausprobiert und entschieden, dass ich es nicht benötige.
    Dafür baue ich meinen Account bei Pinterest weiter aus.

    Viele Grüße, Natascha

    • Reply Melanie 28. November 2016 at 8:46

      Hallo liebe Natascha,

      vielen Dank für dein Feedback. Wir freuen uns immer über Anmerkungen zu unseren Beiträgen. Bei Fragen oder Wünschen zur weiteren Themenbehandlung in unserem Blog, kannst du uns jederzeit gerne kontaktieren. 🙂

      Liebe Grüße,
      dein t5 content-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.