Instagram Updates (Teil 1)

Instagram als Plattform entwickelt sich permanent weiter. Seit Ende Mai haben sich ein paar wirklich spannende Instagram Updates / Erweiterungen ergeben. Anbei unserer Einschätzung zu einigen der Updates. Hierbei handelt es sich um News vom Algorithmus bis zu IGTV (Instagram TV).

Anbei Teil 1 des Überblick – natürlich unter dem Aspekt wie es sich auswirkt und welche Chance sich aus unserer Sicht bieten.

Wir erheben wie immer auch in diesem Artikel nicht den Anspruch der Vollständigkeit hinsichtlich aller Instagram Updates. Wir beschränken uns auf die Punkte die uns besonders wissenswert erscheinen oder besonderes Potential aus unserer Sicht bieten. Aber bitte gerne in den Kommentaren weitere Funktionen ergänzen oder Aussagen diskutieren.

 #1 – Instagram Update: IGTV

Irgendwie kommen wir nicht daran vorbei das Thema als „YouTube meets Instagram“ zu bezeichnen, wenn wir bei uns darüber sprechen – auch wenn die Formulierung sicher schon einige Male gefallen ist. Zum Hintergrund: IGTV bietet die Möglichkeit Videos mit bis zu 1 Stunde Länge in Instagram oder der eigenen IGTV App hochzuladen und auszuspielen.

Die Frage die wir uns – wie wahrscheinlich sehr viele – gestellt haben ist: es gibt ja schon YouTube – worauf genau zielt IGTV ab? Eine 1 Stunden lange Story? Eher unwahrscheinlich. Es bieten sich natürlich eine Reihe von Möglichkeiten: von der direkten Benachrichtigung der Instagram Follower über ein neues Video bis zur Integration in deren eigenen IGTV feed. Dazu ist das Abspielerlebnis ein anderes als bei YouTube. Aber ist das schon alles?

Unserre ansicht nach nicht: die neue Ausrichtungsform als vertikale Full-Screen-Videos passt sich optimal dem sich schnell verbreitenden Trend der Nutzung von mobilen Endgeräten an und eröffnet in der Gestaltung / Umsetzung der Videos neue Möglichkeiten. Wir sehen durchaus das Potential das IGTV hier bietet, neue Formate und Umsetzungsmöglichkeiten haben bisher auch immer eine neue Form der Kreativität hervorgebracht. Ob z.B. am Ende die Limitierung auf eine Stunde tatsächlich eine Limitierung sein wird, oder ob der überwiegende Teil der Videos kürzer sein wird, werden wir sehen. Und sollten sich das als tatsächliche Beschränkung für Inhalte herausstellen, sind wir uns sicher wird die Grenze ganz schnell verschwinden.

Das sich auch interessante Targeting Möglichkeiten durch die Integration in Instagram ergeben, ist auch ganz klar. Aber zu erst muss sich das neue Format inhaltlich beweisen und gute Inhalte in einem relevanten Maß entstehen bevor die Vermarktungsfragen relevant werden. Wir sind uns sicher: das wird nicht lange auf sich warten lassen.

#2 – Instagram Update: Neues vom Algorithmus

Algorithmen sind und bleiben spannend und Instagram hat nun einige weitere Informationen zum eigenen geteilt. Wie schon von anderen Plattformen aus der Vergangenheit bekannt, werden die Details eher oberflächlich vage kommuniziert, sonst wäre es ja auch ein wenig zu einfach :-). Was wir aber verstanden haben, ist folgendes – nicht alles ganz neu aber trotzdem interessant:

Instagram gibt 3 Faktoren als wesentlich an, um Posts ideal positioniert zu bekommen. Die Argumentation ist dabei der von Facebook bekannten sehr ähnlich, daher gehen wir nicht näher darauf ein:

  • Das Interesse des einzelnen Nutzers an ähnlichen Inhalten bestimmt zu einen die Ausspielung
  • Die Aktualität der Posts – sprich neuere Posts werden bevorzugt angezeigt
  • Die Verbindung die ein Nutzer mit dem Content Creator hat – gab es z.B. Interaktionen in der Vergangenheit mit Inhalten eines Creator etc. wird dem Instagram Nutzer mehr vom erstellten Inhalt des Creator angezeigt.

Wie gesagt: Details die eher oberflächlich das Thema beschreiben. Aber es lassen sich entsprechende Ableitungen treffen was das für die Erstellung eines Instagram Post bzw. den Ersteller bedeutet bzw. welche Erkenntnisse sich daraus ableiten lassen:

  • Engagement ist und bleibt „King“ auf Instagram – auch mit dem neuen Algorithmus. Das bedeutet auch: alles was das Engagement (Likes und Kommentare) erhöht ist für den Erfolg des Posts dienlich.
    • Hintergrund: für Instagram bleibt User Engagement Kernkriterium in der Beurteilung der Qualität der Beiträge. Je mehr Personen mit dem Content interagieren, desto „höher“ wird der Content eingestuft.
  • Veröffentlichungszeiträume spielen weiterhin eine Rolle: neuere Post erhalten immer noch eine Bevorzugung.
    • Timing, Timing, Timing: es zahlt sich aus die eigenen Follower und ihre Angewohnheiten im Auge zu behalten

Zusammenfassend lässt sich feststellen. Instagram bleibt sich auch mit dem neuen Algorithmus treu. Interaktion/ Engagement sind und bleiben von entscheidender Bedeutung für den Erfolg. Welche weiteren Änderungen sich aus den Instagram Updates tatsächlich ergeben, wird sich erst mit der Zeit tatsächlich rausstellen.

 

Im Beitrag nächste Woche gibt es dann mehr zu den Instagram Updates rund um Stories. „@mention“ und neuer „shoppable Tags“

Weitere Informationen zu Instgram und anderen Plattformen finden sich hier

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.