• 5 an 5 – Fünf Fragen an fünf Influencer

    „Der Influencer -Hype funktioniert nach demselben Prinzip wie schon der Supermodel-Fame in den 90ern: Menschen sind für andere Menschen so interessant, dass das, was sie tragen/ hören/ bereisen auch die anderen tragen und hören und bereisen wollen. Das einzig Neue: Einer von ihnen zu werden ist viel niedrigschwelliger als bei Musikern, Schauspielern oder Topmodels. Man muss weder toll aussehen noch musikalisch oder schauspielerisch begabt sein. Nur irgendwie zeigen, dass man da ist.“ (Zitat: @herr_piltz)

    Träumt ihr auch davon von 0 auf 100 zu gelangen? Ist es wirklich so einfach? Und auf was könnt ihr bei eurem Start in euer Influencer-Dasein beachten? Wir haben einigen unserer Influencer 5 Fragen gestellt, die ihr euch sicherlich auch schon gestellt habt!

    Mit dabei ist dieses mal:

    Ann-Kathrin und Christian von https://www.diekuechebrennt.de

    Influencer Ann-Kathrin und ChristianAnn-Kathrin ist in der Küche für das Alltagsgeschäft, sowie alles rund ums Backen zuständig. Außerdem gehört das Schreiben, Fotografieren und Technik zu ihrem Resort. Sobald es aber ans Grillen oder um Getränke geht, kommt Christian ins Spiel. Zusammen spielen Sie gerne bei kleineren Events die Gastgeber für Ihre Freunde. Danach brennt dann übrigens meist die Küche 🙂 Die Küche brennt ist Ihrgemeinsamer Blog in den Sie viel Zeit, Liebe & Herzblut stecken.

    Wir haben Ihnen 5 kurze Fragen gestellt:

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Mein Hauptblog schien zu platzen vor lauter Food Beiträgen, deshalb habe ich einen zweiten Blog – einen Foodblog- gegründet.

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    https://bbqpit.de/

    http://www.amor-und-kartoffelsack.de/

    https://www.baconzumsteak.de/

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Bilder gestalten und fotografieren, sowie der Austausch mit Lesern

    • Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Mir hat jemand eine E-Mail geschrieben, dass er es mit unseren Rezepten  geschafft hat seiner Familie mit 3 Gängen zu bekochen, ohne Katastrophe. Der war total happy 🙂

    • Welchen Tipp kannst du anderen (Influencern) mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Macht euer eigenes Ding, es bringt nichts, wenn alles gleich ausschaut!

    Caroline von Modesalat

    Influencer Caroline

    Caroline Kynast ist die Bloggerin & Editorin hinter MODESALAT. Nach dem Marketing Studium und einer beruflichen Laufbahn in der Industrie, entschied sich Caroline schnell den Weg in die Selbstständigkeit zu wählen. So entstand MODESALAT – blog im Jahre 2015. Im Januar 2017 folgte die Gründung der eigenen Agentur IDEENSALAT, wie auch die Herausgabe des Bloggermagazins BLOGSALAT. Neben der professionellen Arbeit auf dem Blog, hält Caroline mit Ihrer Partnerin Sarah regelmäßig Workshops rund um das Thema Blogbusiness, Foto und Marketing ab. MODESALAT ist nicht nur ein Blog, sondern eine Lebenseinstellung die durch Authentizität und Persönlichkeit gekennzeichnet ist.

     

    Auch Ihr haben wir die 5 kurzen Fragen gestellt:

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Dies war die Idee meines Mannes

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    http://jestil.de/

    https://eveblogazine.com/

    http://www.damncharming.de/de/

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Die Interaktion mit den Lesern/ Followern

    • Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Das ich einer Leserin durch einen Blogbeitrag aus einer sehr traurigen Situation helfen konnte bzw. durch meinen Beitrag Beistand geben konnte ohne Sie selbst getroffen zu haben. Dies hat mich berührt

    • Welchen Tipp kannst du anderen (Influencern) mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Sich immer treu zu bleiben und nie zu vergessen, wie man angefangen hat, egal wieviel Erfolg man am Ende hat.

    Conny von https://www.conny-doll-lifestyle.de/

    Influencer Conny

    Conny bloggt seit über vier Jahren über alles, was Sie umtreibt und behauptet dabei ganz kühn, dass es auch noch andere Frauen interessiert. Schließlich ist Sie nicht die einzige Frau mit schulpflichtigen Kindern, Job, Familie und einem Faible für Fashion und die schönen Dinge im Leben.

     

     

     

     

     

    Auch Conny hat uns geantwortet:

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Ich schreibe gerne und habe Spaß an Mode und so kam mir die Idee. Auch, weil ich schon immer gerne andere Blogs gelesen habe.

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    http://www.glamupyourlifestyle.com/

    https://blog.modefluesterin.de/

    http://www.wendyslookbook.com/

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Das Schreiben und der Austausch mit den ganzen Menschen

    • Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Das Kennenlernen so vieler Gleichgesinnter…

    • Welchen Tipp kannst du anderen (Influencern) mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Durchhalten und nicht den Mut verlieren. Ein Blog braucht Zeit und viel Geduld.

    Lysann von http://makeupcouture.de/

    Influencer LysannMakeupcouture.de ist ein privater Blog der sich von der Hansestadt Wismar aus mit individuellen Themen aus den Bereichen Beauty, Mode und Lifestyle beschäftigt. Gegründet wurde er im Oktober 2012 und bringt seither wöchentlich Neuigkeiten, persönliche Eindrücke, Testberichte und Tipps rund um hochwertige Kosmetik, Fashiontrends, Interieurideen und Zeitaktuelles hervor.

     

     

     

     

    5 Fragen – 5 Antworten 🙂

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Um meine Meinung zu teilen und anderen zu helfen/ zu inspirieren

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    https://whoismocca.com/

    https://www.foxytrash.com/

    https://ivonneherder.com/

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Neue Looks, Designs und Styles zu kreieren, um sich wohl zu fühlen und andere damit zu inspirieren.

    • Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Meine erste Fashionweek.

    • Welchen Tipp kannst du anderen (Influencern) mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    SEO (Suchmaschinenoptimierung) wird oft unterschätzt! Wichtig ist auf Google auf die Struktur der Webseite acht zu geben.

    Tanja von http://meinideenreich.blogspot.de/

    Influencer TanjaDurch Ihren Beruf als Kommunikationsdesignerin hatte Tanja viel mit Fotografen zu tun und entwickelte bald eine steigende Begeisterung für die Fotografie. Außerdem hatte Sie schon lange eine Passion zum Interior Design. In der Elternzeit fand Sie endlich die Gelegenheit Ihren Hobbys intensiver nachzugehen und startete Ihren Blog. Dieser gab Ihr die Möglichkeit beides zu vereinen und mit anderen teilen zu können.
    Inzwischen ist der Blog zu Ihrer größten Leidenschaft geworden und Sie bloggt über alles was Sie interessiert, wie z.B.: Interior, Food, Fashion, DIY, Beauty, Reisen und noch vieles mehr.

     

    5 kurze Fragen – 5 kurze Antworten:

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Ich fotografiere gern und wollte irgendwo meine Fotos präsentieren.

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    http://www.liebes-botschaft.com/

    http://www.linamallon.de/

    http://ideen-wohnen-garten-leben.blogspot.de/

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Das Feedback von den Lesern

    • Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Eine gesponserte Reise mit einer Bloggerfreundin nach Kopenhagen.

    • Welchen Tipp kannst du anderen (Influencern) mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Man sollte aus Spaß bloggen, nicht wegen dem Geld.

    Weitere Vorstellungen von unseren t5 content Creators folgen bald wieder. Oder falls Ihr nicht genug bekommen könnt – die bisherigen Spotlights sind natürlich auch noch online.

  • Rückblick: Die re:publica 2017 in Berlin

    Melanie und ich waren Dienstag und Mittwoch (09.05-10.05) auf der re:publica in Berlin, dieses Jahr unter dem Motto „Love Out Loud“. Neben Rock the Blog und der BLOGST Konferenz ist die re:publica einer der größten Konferenzen in Europa, die sich auf das Web 2.0 und dabei speziell Weblogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft spezialisiert hat.

    Straffes Programm

    Mit insgesamt 770 Speaker, 800 Journalisten, 17 Stages und über 7.000 Besucher auf 35,000qm² war t5 content mitten drin! Das straffe Programm war voll mit spannenden Vorträgen und zahlreichen Diskussionen, die die Stimmung teilweise richtig anheizten. Man merkt: Jeder macht sich sein eigenes Bild von der unendlichen digitalen Welt.

    Auch wir haben auch etwas Networking betrieben und trafen auf Blogger und Youtuber, wie Kochhelden.TV, Küchenchaotin und Klein aber Hannah, welche genau so interessante Vorträge gehalten haben! Die Stimmung vor Ort war fantastisch und durch die verschiedenen Persönlichkeiten, die man durch das Networken kennenlernte, gab es für uns jede Menge kleine Highlights. Außerdem gab es auch spannende Attraktionen, wie die 360 Grad Kamera, die dich in die virtuelle Welt eintauchen lies. Alles in Allem waren es zwei gelungen Tage voller neuer Eindrücke und Inspirationen, die wir wieder mit nach Stuttgart nahmen. Vielen Dank und bis zum nächsten Mal!

    Hier noch ein paar Eindrücke von unseren Erlebnissen vor Ort auf der re:publica

    IMG_20170509_110517

    IMG_20170509_115743

    IMG_20170510_115527

    IMG-20170510-WA0026

    Zum Schluss noch eine Anmerkung: Besonders für uns Mädels war natürlich der aus eigener Energie hergestellte Smoothi ein Highlight. Sophi ist dann gleich mal loseradelt und hat uns einen leckeren Frucht Smoothi erstrampelt.

     

     

  • t5 content’s Spotlight: Dressed like Machines

    Angefangen hat alles bereits vor neun Jahren in einer beschaulichen Kleinstadt in Thüringen. Dort hat Willy Iffland, Chefredakteur und Gründer von Dressed Like Machines, seine ersten Blogposts verfasst. Durch einen Umzug in die Hauptstadt wurden sowohl Willy als auch sein Blog geprägt, sodass er einen Job bei Chimperator als Produkt Manager bekommen hat. Über die Jahre hat sich Drlima zu einem der erfolgreichsten Blogs in Deutschland entwickelt und gilt heute als Lifestyleblog und Entertainment Plattform in einem. Mittlerweile wohnt der kreative Kopf in Leipzig. Von dort aus, aber auch von unterwegs, schafft er es zusammen mit seinem Redaktionsteam täglich die riesige Fanbase über die neusten Trends aus dem World Wide Web, in Sachen Mode, Musik und Video, aber auch über Innovationen aus der Technik zu informieren. Zusätzlich unterhält er seine Leser mit diversen Interviews, Kolumnen, Podcasts und Gewinnspielen.

    Drlima (1)

    Wir sind auf jeden Fall ein großer Fan und lassen uns tagtäglich von den unterhaltsamen Posts in den Social Channels sowie interessanten Blogposts unterhalten. Deswegen haben wir Willy ein paar Fragen über sein Bloggerdasein gestellt:

    Diesen drei Blogs/Accounts folge ich

    Kraftfuttermischwerk

    Der Postillon

    Nerdcore

    Wäre mein Blog nicht, dann..

    Würde ich Kekse am Fließband backen oder irgendwas mit Musik machen

    Das beste Ereignis meines Bloggerdaseins

    Jedes Ereignis ist super. Die ganzen Reisen, die netten Menschen, die man kennenlernt und vor allem jeden Tag Leute zu bespaßen ist das Beste, was einem passieren kann.

    Der größte Aufreger in der Blogger-Szene

    Beschäftige ich mich ehrlich gesagt nicht mehr so damit, daher kann ich da nicht viel zu sagen. Es ist natürlich immer nicht so schön, wenn sich Blogs Follower auf sozialen Netzwerken kaufen. Das stößt schon übel auf.

    Diese Frage möchte ich mal gestellt bekommen

    Darf ich dir 1 Million Euro schenken?

     

  • Diese Events solltest Du nicht verpassen

    Wie du wahrscheinlich weißt, ist einer der wichtigsten Aspekte in Sachen Bloggen die Vernetzung und das gelingt besonders gut auf entsprechenden Events. Influencer aller Art, unabhängig von Größe, Zweck und Themen des Channels, sollten von Beginn an Wert darauf legen, Relations zu Lesern / Viewern, anderen Influencern und auch Unternehmen aufzubauen und zu halten.

    Es gibt zwar viele Wege, dieses Ziel erfolgreich online zu erreichen. Eine offensivere Art und Weise ist es allerdings, sein Gesicht auf entsprechenden Veranstaltungen zu zeigen und den ein oder anderen persönlicheren Eindruck zu hinterlassen. Auch im neuen Jahr wird es deutschlandweit vielerlei Events geben, an denen Influencer teilnehmen können und sollten – nicht unbedingt nur um sich zu vernetzen, sondern auch um etwas Neues zu lernen, über neue Themen zu diskutieren und sich inspirieren zu lassen. Natürlich stehen derzeit noch nicht alle Termine fest, deshalb wollen wir dir im Folgenden einen ersten Überblick darüber geben, was bisher im Laufe des Jahres so ansteht.

    BlogGer-Events 2017 – Was geht wo?
    Event Wann? Wo?
    FoodBloggerCamp 25. – 26. Februar //
    08. – 09. Juli
    Reutlingen
    Social Media Week 27. Februar – 03 März Hamburg
    MaleBloggerCafé 18. März Köln
    Rock The Blog 24. März Hannover
    RE:PUBLICA 08. – 10. Mai Berlin
    Blogfamilia Konferenz 12  Mai Berlin
    Secret Fashion Show 15. Mai // 17. Oktober München
    #denkst 18. Mai Nürnberg
    FoodBloggerCamp 20. – 21. Mai Düsseldorf
    FashionBloggerCafé 03. – 04. Juli Berlin
    ElternBloggerCafé 18. Juli // 15 Oktober Düsseldorf // Berlin
    BeautyBloggerCafé 14 Oktober Berlin
    FoodBloggerCamp 14. – 15 Oktober Berlin
    Große und/ oder kleine Events?

    Natürlich wird es auch dieses Jahr die großen Events geben, die mittlerweile jährlich veranstaltet werden. Darunter fällt zum einen das bekannte Rock The Blog, das dieses Jahr am 24. März in der Deutschen Messe in Hannover stattfinden wird. RTB dient als Treffpunkt für Blogger und Unternehmer aus dem Marketing-Bereich, die sich informieren und inspirieren lassen möchten. Das vielfältige Themenspektrum reicht von der Digitalisierung über Blogging und Lifestyle bis hin zu Wirtschaft und Politik. Wir waren letztes Jahr mit dabei und freuen uns auch dieses Jahr auf ein noch größeres, bunteres RTB, über das wir hier im Blog berichten werden. Falls auch du Interesse hast, kannst du für weitere Infos die Website besuchen.

    Zum anderen gibt es natürlich wieder die RE:PUBLICA in Berlin, die für den 08.-10. Mai angesetzt ist. Nach Angaben der Firma ist sie mit ca. 8.000 Besuchern und 770 Referenten aus über 60 Ländern die größte Konferenz Europas im Bereich digitale Gesellschaft. Hier versammeln sich Leute aus verschiedensten Altersgruppen und Branchen und werden getreu des diesjährigen Mottos „Love Out Loud!“ ihre Stimme erheben und sich vernetzen. Weitere Infos und Tickets findest du hier!

    Für alle Social-Media Fanatiker gibt es außerdem die Social Media Week, die dieses Jahr in 12 Städten auf dem Globus stattfinden wird. Influencer aus der deutschen Blogosphäre haben zwischen dem 27. Februar und dem 3. März die Gelegenheit, das Event kostenfrei in Hamburg zu besuchen. Hier werden eine Woche lang die unterschiedlichsten Themen an verschiedenen Schauplätzen in der ganzen Stadt diskutiert, u.a. in der Markthalle und der Macromedia Hochschule. Tickets sowie einen detaillierten Stundenplan findet ihr auf der offiziellen Website der SMWHH.

    Natürlich gibt es auch kleinere Influencer-Events, die teilweise auch auf Themenbereiche spezialisiert sind. Um euch einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir diese in Kategorien aufgeteilt.

    Eltern- und FamilienBlogs

    Diese Veranstaltungen sind nicht nur für Influencern, die über diese Themen berichten, sondern generell Bloggern, die Kinder haben und sich über ihre Erfahrungen austauschen möchten und / oder sich weiterbilden möchten. Hier gibt es beispielsweise die Blogfamilia Konferenz, die als kostenlose Ergänzung zur RE:PUBLICA ins Leben gerufen wurde. Dieses Jahr findet sie am 12. Mai in Berlin statt. Das Besondere ist, dass Influencer ihre Kinder während der Veranstaltung in eine Betreuung vor Ort geben können und sich somit vollständig auf das Programm konzentrieren können.

    In dem Bereich gibt es außerdem die #denkst, die am Samstag des folgenden Wochenendes im Museum für Kommunikation in Nürnberg veranstaltet wird. Auch hier wird es eine Kinderbetreuung und Verpflegung geben, die im Ticket-Preis mitinbegriffen sind. Passend zum Thema Bloggen wird das diesjährige Motto „Nachhaltig vernetzt“ lauten und jeder hat die Chance, Themen und Programm mitzugestalten. Tickets und weitere Infos gibt es hier.

    Auch Elternblogger aus dem Rheinland dürfen sich freuen, denn in Düsseldorf findet am 18. Juli das ElternBloggerCafé statt. Hier warten auf die Besucher Workshops zu aktuellen und relevanten Themen und Beiträge von interessanten Sponsoren, genauere Details bleiben allerdings noch offen. Übrigens gibt es das gleiche Event auch am 15. Oktober in Berlin, auf dem sich Influencer aus der Nähe vernetzen können.

    Fashion und LifestyleBlogs

    Da es in diesem Bereich verhältnismäßig mehr Influencer gibt, ist es kein Wunder, dass auch die Auswahl an Events etwas größer ausfällt. Eines der wohl Bekanntesten ist die Mercedes Benz Fashionweek, die dieses Jahr vom 17. bis zum 20. Januar stattfand. Auch wenn man für einen Zugang zu vielen Events eine Akkreditierung oder Einladung braucht, so wurden doch viele interessante öffentliche Happenings angeboten, die durchaus einen Besuch wert sein könnten. Falls ihr nächstes Jahr einen Platz ergattern möchtet, legen wir euch ans Herz, euch frühzeitig zu informieren!

    Eine weitere große Fashionshow ist die Secret Fashion Show, die in der alten Kongresshalle in München gehostet wird. Markus Mensch und Sabine Emmerich bieten jungen Designern hier eine Plattform, ihre Kollektionen zu präsentieren. Bei der SFW treffen sich aber nicht nur Models und Designer, auch Modeinteressierte, Fashionistas und Lifestyle-Blogger sind eingeladen, sich für den 15. Mai oder 17. Oktober Tickets zu sichern. Wer den eleganten Flair eines solchen Abends mal hautnah erleben möchte, sollte schnell handeln und sich hier informieren.

    Falls du es lieber kleiner und gemütlicher magst, könnte das  FashionBloggerCafé das Richtige für dich sein. Styleranking hat nicht nur dafür gesorgt, dass dies ein fester Bestandteil der Fashionweek wird, auch das reguläre Event findet immer mehr gefallen in der Fashion-Blogosphäre. Hier erwarten dich am 3. und 4. Juli in Berlin Workshops, Networking-Möglichkeiten und andere coole Aktionen. Genauere Infos bleiben allerdings auch hier noch aus – bei Interesse solltest du deren Seite verfolgen.

    BeautyBlogs

    Wenn du dich auf das Thema Beauty spezialisiert hast, darfst du dich auf das BeautyBloggerCafé am 14. Oktober in Berlin freuen. Hier werden die großen Beautymarken der Partner präsentiert und Newcomer in einer Beauty Attack-Area vorgestellt.

    Und sogar für Männerblogger haben die Veranstalter dieses Jahr ein Ass im Ärmel. In Köln wird am 18. März exklusiv und zum ersten Mal ein MaleBloggerCafé gelauncht, das sich um fünf ausgewählte Blogger dreht. Jeder dieser fünf wird auf dem Blog jeweils ein Ticket für einen Leser verlosen, der ihn begleiten darf – halte also bei Kollegen Ausschau! Auch hier sind große Brands vertreten und spannende Workshops und Aktionen organisiert.

    FoodBlogs

    Neben diesen ganzen Events gibt es natürlich auch BarCamps für jede Art von Influencer, nach denen ihr Ausschau halten solltet. Ein empfehlenswertes ist das FoodBloggerCamp, für das mehrere Termine über das Jahr verteilt an verschiedenen Orten angeboten werden. Das nächste wird dieses Wochenende am Samstag und Sonntag in Reutlingen stattfinden. Tickets dafür und weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Website.

    t5 content wünscht den Wissensdurstigen und Diskussionsfreudigen unter euch viel Spaß beim Networken!

  • T5 content’s Spotlight: Influencer KIAMISU

    Diese Woche möchten wir euch wieder einen besonderen Influencer vorstellen. Vor allem für die Fashionfreaks und Beautyinteressierten unter euch ich Sie sicher keine Unbekannte. In unserem Spotlight steht heute Kim Ahrens, die euch besser unter Kiamisu bekannt sein dürfte.

    Die 24-jährige Kasselerin führt ihren Modeblog schon erfolgreich seit über drei Jahren und gibt nicht nur Tipps in Sachen Outfits. Sie behandelt auch andere Lifestyle-Themen wie Beauty, Interior Design oder Reisen. Sowohl beim Styling als auch beim Blogdesign setzt Kim hierbei auf Minimalismus und spiegelt darin ihren ganz persönlichen Geschmack wieder. Kim nutzt ihren Blog, um mit ihren Lesern Dinge zu teilen, die sie inspirieren, gibt aber auch vielerlei Einblicke in ihr Privatleben und persönliche Gedanken. Das Tolle daran ist, dass für jeden etwas dabei ist und man sich von dem Multitalent in jedem Fall etwas abschauen kann. Neben ihrer Leidenschaft zum Bloggen und Fotografieren, welche sie mittlerweile zum Beruf gemacht hat, studiert sie außerdem Germanistik und Kunstwissenschaften an der Universität Kassel. Seit 2014 ist die sympathische Hessin zusätzlich auch auf YouTube aktiv und teilt durch Tutorials und Making-Of’s Einblicke hinter die Kulissen.

    Influencer Kanäle

    Wenn ihr die Facetten der Influencerin kennenlernen wollt, könnt ihr gerne ihren Blog oder ihren YouTube-Kanal besuchen oder ihr auf Instagram folgen .

    kiamisu_bild_2

    Wie immer, haben wir Kim natürlich 5 Fragen gestellt und waren sehr gespannt auf ihre Antworten 😉

    Bloggen ist für mich…

    Eine Leidenschaft, die ich zum Beruf gemacht habe.
    Mein Blog hat meinem Leben definitiv eine spannende neue Richtung gegeben. Ich liebe jeden Tag an dem ich neue Beiträge verfassen, Fotos bearbeiten, Outfits shooten und Events besuchen darf. Ich bin sehr glücklich mit dem was ich mir aufgebaut habe und hoffe noch viele Jahre (oder Jahrzehnte?) in dieser Art weiter arbeiten zu können.

    Das würde ich gerne mal testen oder darüber eine Review verfassen

    Da bin ich prinzipiell super aufgeschlossen und lasse mich auch gern auf neue Produkte ein, die ich zuvor noch gar nicht kannte. Allgemein möchte ich meinen Blog auch um das Reisesegment erweitern und vermehrt über tolle Orte, Hotels und Veranstaltungen berichten.

     

    Mein Lieblingsbeitrag

    Meine liebsten Beiträge von meinem Blog sind die, wo wirklich alles stimmt (vor allem was Fotos/Location/Licht) angeht, da bin ich sehr anspruchsvoll. Zu 100 % zufrieden bin ich selten, aber ein Beitrag in dem mir vieles gefällt ist z.B dieser: http://kiamisu.de/sonntagspost/ich-bin-ein-beziehungssingle . Ein persönlicher Beitrag mit persönlichen Fotos und somit ganz meins.

     

    Das peinlichste was man von mir im Netz findet

    Peinlich ist mir tatsächlich gar nichts. Früher habe ich viel gemodelt und mich auch ganz anders angezogen (Gothic, Kostüme, Cosplay), aber das finde ich eher spannend und bin stolz auf meine Entwicklung.

     

    Das muss erfunden werden um meinen Bloggeralltag zu erleichtern

    Ein Programm, dass meine Gedanken aufschreibt, ohne das ich selbst tippen muss.