• Influencer auf der „GLOW“

    Deutschlands größte Beauty Convention GLOW by dm wurde vergangenen Monat in Dortmund ausgerichtet.

    Die Messe GLOW ist DIE Beautymesse – Zahlreiche bekannte Beauty-Firmen und Newcomer-Brands präsentieren auf der Messe in Dortmund ihre neuesten Beautyprodukte und Trends. Selbstverständlich könen die Produkte getestet und auch gekauft werden können. Daneben geben bekannte und angesagte nationale und internationale Beauty-Vlogger, Blogger und Web Celebrities Tipps rund ums Styling. Und wer mag kann sich von Top-Stylisten stylen und schminken zu lassen.

    Darüber hinaus bietet die Beautymesse verschiedene Talkpanels, Q&A-Runden, Music-Acts sowie auch Meet&Greet-Points mit den GLOWstars. Die GLOW ruft und alle kommen. Mehr als 200 der angesagtesten nationalen und internationalen Beauty- und Online-Stars begeisterten ihre Fans. Sie sorgten für euphorische Stimmung vor der Showbühne, gaben Styling-Tipps an den Ausstellerständen und verursachten Kreischalarm bei den heiß begehrten Meet&Greets.

    „1. Parfümierte Warteschlange Deutschlands“

    Vor dem Eingang zur „Glow“ steht die am besten riechende Warteschlange Dortmunds. Viele Mädchen und wenige Jungen – im Alter zwischen gerade so zehn und Mitte zwanzig. Viele von ihnen sind bereits um 9.30 Uhr top durchgestylt, geschminkt und parfümiert angereist. Alle erwarten sehnsüchtig den Auftritt der beliebten Influencer. Gegen 11 Uhr beginnt dann auf dem „Pink Carpet“ der „Glow“ das große Schaulaufen.

    Der absolute Hot Spot an beiden Tagen war die große GLOW-Bühne. Hier trafen sich Judith Williams, Dagi Bee, Sarah Harrison und viele andere zu zahlreichen Talks und Interviews. Allen voran die beliebten Zwillinge Lisa&Lena, auf deren Auftritt viele der GLOW-Besucherinnen hinfiebern.

    Über 80 nationale und internationale Kosmetikmarken zeigen neben dem Kooperationspartner dm ihre neuesten Beauty-Trends. Love-Brands wie Urban Decay, essie oder Maybelline New York präsentierten ihre Neuheiten auf liebevoll und aufwendig dekorierten Ständen. Jeder Besucher hat die Möglichkeit diese Trends zu testen und sich an einer der unzähligen Styling-Stationen verwöhnen zu lassen. Profis wie Make-up & Hair Artist Boris Entrup, Beauty Experten wie Anuthida und Dagi Bee gaben den Besuchern individuelle Styling-Tipps für zu Hause.

    Wir haben für Euch die schönsten Impressionen der diesjährigen Messe zusammengefasst:

    Topmodels auf der Glow

    Die aktuellen Topmodels auf der Glow

    Anuthida auf der Glow

    Anuthida beim Hairstyling

    DagiBee

    DagiBee auf dem Pink Carpet

    Lisa&Lena

    Die beliebten Zwillinge Lisa&Lena

     

  • Hype um Vero – das nächste Instagram?

    Keine Algorithmen, keine Datensammelei, keine Werbung – nur echte Menschen, die ihr Leben genießen. Das verspricht ein neues soziales Netzwerk namens Vero. Doch was ist dran am Hype – wir haben das neue Social Network unter die Lupe genommen.

    Seit 14 Tagen ist das Netzwerk, das sich selbst als »true social« bezeichnet, in aller Munde. Die Social-Media-App will sich neben Facebook und Instagram global als neues Netzwerk etablieren. Vero erlebt in Deutschland gerade einen Hype, der die Server des Betreibers zum kollabieren brachte. Vero will ein Netzwerk sein, in dem die Nutzer wieder sie selbst sind und mehr Authentizität wagen. Ist Vero das nächste große Ding? Oder tatsächlich „the next Instagram“?

    Was wird mit wem geteilt?

    Menschen wollen sich verbinden und sich austauschen, auch online. Nur erfüllen Facebook & Co. diese Aufgabe nicht mehr. Durch Werbung, versteckte Anzeigen und ein kontrollierender Algorithmus werden die Sozialen Netzwerke immer unbeliebter bei den Nutzern.

    Vero hingegen will, dass alles geteilt wird was Spaß macht. Inhalte lassen sich (wie bei Facebook) beispielsweise an „enge Freunde“, „Bekannte“ oder „Follower“ ausspielen. „Wenn du Kontrolle darüber hast, wer was sehen kann, kannst du dich viel natürlicher verhalten“, erklärt Vero

    Keine Werbung

    Anders als Facebook, Instagram & Co. verzichtet Vero komplett auf Werbung. Das heißt auch: „Es gibt keine Algorithmen und kein Datensammelei. Niemals.“ Der Nachrichtenstrom besteht somit lediglich aus den Einträgen von Freunden, abonnierten Nutzern und Promis. „Wir kuratieren nicht, wir manipulieren nicht, wir fügen keine Werbung ein.“ Es werden auch keine Einträge zurückgehalten – der Nutzer sieht alles, er muss nur lange genug über den Bildschirm wischen. Die Nutzer können Bilder, Texte und Links teilen sowie Songs von iTunes, Foursquare-Orte und einiges mehr. Es gibt eine Nachrichten-Funktion – und natürlich: #hashtags!

    Jeder Eintrag sei „eine eigene Welt“, in der die Nutzer „Zeug kaufen“, Musik hören oder Filmtrailer angucken können. Also fast wie im richtigen Internet. Bei Verkäufen über die App verdient Vero mit und kassiert Transaktionsgebühren. Außerdem sollen künftig Abonnements die Plattform finanzieren. Die erste Million darf noch kostenlos rein und bleibt dauerhaft von Gebühren befreit. Alle Nutzer danach müssen zahlen. Konkrete Preise nennt Vero aber noch nicht, es ist nur von einem „kleinen jährlichen Beitrag“ die Rede. Alle Mitglieder würden gleich behandelt und bekämen Zugriff auf alle Funktionen.

     

  • Die Top 3 erfolgreichsten Instagram-Posts im Februar

    Ein Instagram-Post im Februar ist nicht nur uns im Kopf geblieben – sondern erhitzte ordentlich die Gemüter. Das Bild der Instagrammerin Donna Adrienne, die ein Schaumbad nimmt und währenddessen in eine Bifi beißt, ging durch alle Medien.

    Unter die erfolgreichsten Werbeposts auf Instagram schafft es die Medizinstudentin trotz allem Trubel nicht. Welche Werbebeiträge das Netz im Februar stattdessen zum Liken und Kommentieren brachten, haben wir für Euch zusammengestellt.

    Donna Instagram

    Eine stetige Entwicklung unter den Influencern ist im Moment bei Sarah Harrison zu beobachten. Sie erreicht regelmäßig die erfolgreichsten Werbeposts unter den Influencern mit mehr als einer Million Follower. Und damit liegt Sie auch auf Platz 1 & 2.

    Platz 1 & 2 auf Instagram.: Sarah Harrisson – Hohes C & Nakd

    Sarah Harrison (ehemals Nowak) ist einfach nicht zu stoppen. Insbesondere seit sie die Eine-Million-Follower-Marke auf Instagram knackte, führen ihre Posts regelmäßig die erfolgreichsten Werbebeiträge der Top-Influencer an. Besonders gut liefen im Februar ihre Anzeigen für Hohes C und das Modelabel Nakd. Der Beitrag für den Fruchtsaft-Klassiker verzeichnet eine Engagement-Rate von 12,08 Prozent. Der Outfitpost für Nakd kassiert eine Engagement-Rate von 11,13 Prozent. Beides ist mehr als Harrisons Kanal im Durchschnitt verzeichnet: Die Channel-Engagement-Rate beträgt 10,03 Prozent.

    Sarah Harrison Instagram

    Sarah Harrison Instagram

    Platz 3 auf Instagram: Dilara Özcan – Louboutin

    Den dritterfolgreichsten Beitrag liefert die Instagrammerin Dilara Özcan (@di1ara) mit einer Aufnahme aus Barcelona. Der Post verzeichnet eine Engagement-Rate von 10,89 Prozent. Der Kanal-Durchschnitt an Engagement liegt bei 9,06 Prozent. Auffällig ist, dass Özcan im Beitrag keine Marke taggt. Das ist ungewöhnlich. Stattdessen nennt sie allerdings den Louboutin-High-Heel, den sie trägt, in der Bildbeschreibung und vermerkt das Wort „Anzeige“.

    Dilara Instagram

     

    Interessant? Dann haben wir zum Thema Instagram weiteren Lesestoff…

    Hier kommt ihr zum ersten und zweiten Teil unserer Insta-licious Highlights aus dem Jahr 2017!

     

  • 5 an 5 – Fünf Fragen an fünf Influencer (Teil 5)

    In der 5. Jahreszeit dürfen unsere fünf Fragen an fünf Influencer natürlich nicht fehlen:

    Diesmal mit dabei sind unsere Influencer Martina von Hunde reisen mehr,  Gerry von Der Fitness-Coach und Sonja von The Crafting Café. Hier lest Ihr auch, was Bertram von Foto-Urlaub und Senioren-Infos und Nadine von Zwischen Windeln und Wahnsinn über ihre Blogs sagen.

     

    Martina von Hunde reisen mehr

    Ihre Freude am Schreiben, ihre Fachkenntnis und die Liebe zu ihren beiden Hunden verbindet Martina in Ihrem Blog. Die gelernte Hotelfachfrau lebt mit ihrem Mann und den beiden Rhodesian Ridgebacks im Westerwald und arbeitet als PR-Beraterin im Hospitality- und Tourismusbereich. Da es zu ihrem Beruf gehört, Fragen zu beantworten, hat sie unsere Fragen selbstverständlich höchst professionell beantwortet:

    Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw. auf Social Channels zu posten?

    Ich wollte ausprobieren, wie das mit dem Bloggen funktioniert und ob es mir Spaß macht.

    Was macht dir am Bloggen/Posten am meisten Spaß?

    Vorher das Erlbene und dann das Schreiben über meine Themen.

    Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Dass mir mal von einem Unternehmen gesagt wurde: Wir laden nur einen Blogger ein, und Sie sind unsere erste Wahl!

    Welchen Tipp kannst du anderen Influencern mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Ihr braucht Ausdauer, Disziplin und Leidenschaft!

     

    gerry von der fitness-coach

    Der Düsseldorfer interessiert sich seit jeher für Sport, Fitness und Gesundheit. Seit einigen Jahren ist Gerry nun Sport- und Fitnesstrainer (mit Diplom!) und berichtet in seinem Blog darüber. Sein Motto als Trainer, wie auch als Blogger, lest ihr hier:

    Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw. auf Social Channels zu posten?

    Ich wollte mein Hobby/Nebenjob über das Internet präsent machen.

    Was macht dir am Bloggen/Posten am meisten Spaß?

    Das Feedback der Leser. Mein Wissen an andere weiterzugeben.

    Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Die erste Kooperation mit einer namhaften Firma.

    Welchen Tipp kannst du anderen Influencern mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Nicht aufgeben!

     

    sonja von the crafting café

    Für Sonja ist ihr Blog das Herzstück ihrer kreativen Welt, bestehend aus DIY-Ideen, Nähinspiration und Schnittmustern, lustigen Texten u.v.m. Die vierfache Mutter und studierte Medienwissenschaftlerin lebt mit ihrer Familie in Paderborn und hat sich mutig unseren Fragen gestellt:

    Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw. auf Social Channels zu posten?

    Als Mutter von vier Kindern ist es unmöglich einem „normalen“ Beruf nachzugehen, daher habe ich basierend auf meiner Nähleidenschaft einen Blog gestartet – ursprünglich auch um genähte Sachen zu verkaufen. Das hat sich seitdem sehr weit entwickelt – ich entwickle Schnittmuster und Nähanleitungen, die ich z.T. verkaufe, und ich blogge über mein Mom Life – mit stetig wachsender Leserschaft.

    Welchen drei Influencer Accounts/Blogs folgst du?

    Ard de Vivre, Eva Kartoffeltiger, Marcella Berlin

    Was macht dir am Bloggen/Posten am meisten Spaß?

    „Mein“ Ding zu machen und frei in Gestaltung und Themenwahl zu sein – und das Feedback durch meiner LeserInnen!

    Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Dass der Blog als Ganzes so erfolgreich ist. Das habe ich gar nicht so geplant und auch nicht mit gerechnet.

    Welchen Tipp kannst du anderen Influencern mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Keine Angst vor Fehlern! Einfach machen! Sei geduldig und verfolge deine Projekte weiter. Und: Nimm dir auch mal ’ne Auszeit 🙂

     

    bertram von foto-urlaub und senioren-info

    Bertram betreibt gleich zwei Blogs, die auf den ersten Blick wenig gemein haben. Der eine befasst sich mit seinem Hobby: Dem Fotografieren. Hier gibt er Einblicke in seine Arbeiten und hat den ein oder anderen Insidertipp parat. Sein zweiter Blog befasst sich mit Reisen, Gesundheit und Lifestyle. Klingt ganz normal? Ist es aber nicht! Denn diese Themen hat Bertram ganz gezielt auf Senioren ausgerichtet. Was seine Blogs ausmacht lest Ihr hier:

    Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw. auf Social Channels zu posten?

    Eigene Geschäftsideen promoten und das Gefühl, gute Produkte vorstellen zu können.

    Was macht dir am Bloggen/Posten am meisten Spaß?

    Spaß an neuen Themen, die überschaubar dargestellt werden sollen.

    Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Besonders freut mich, wenn ich wiederholt gebeten werde, über das gleiche Produkt zu schreiben. Dies ermöglicht mir die Ideen des ersten Postings zu vertiefen und weiter zu entwickeln.

    Welchen Tipp kannst du anderen Influencern mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Man sollte die sozialen Medien konsequent nutzen, um die Kanäle, mit denen man Geld verdienen möchte, zu promoten. Wichtig sind das onsite und offsite SEO-Marketing. Außerdem sollte man Geduld haben. Ein Blog benötigt seine Zeit, um im Ranking bei Google nach oben zu kommen.

     

    nadine von zwischen windeln und wahnsinn

    Die Idee zu ihrem Blog hatte Nadine auf Ihrem Sofa, während ihr Sohn sein Mittagsschläfchen machte. Seit dem hält sie ihre LeserInnen über ihr Leben als zweifache Mutter auf dem Laufenden. Die begeisterte Sängerin ist, wie könnte es anders sein, mit einem Musiker verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Brüggen. Wir sind froh, dass sie zwischen Windeln und Wahnsinn noch die Zeit gefunden hat, unsere fünf Fragen zu beantworten:

    Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw. auf Social Channels zu posten?

    Plötzliche Eingebung.

    Welchen drei Influencer Accounts/Blogs folgst du?

    Hallo liebe Wolke, Wunschkindwege, Kamponele

    Was macht dir am Bloggen/Posten am meisten Spaß?

    Menschen mit meinen Gedanken zu berüheren.

    Was war dein tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Tausend Follower zu erreichen.

    Welchen Tipp kannst du anderen Influencern mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Immer am Ball bleiben.

     

    Mehr 5 an 5 – fünf Fragen an fünf Influencer findet ihr in unserer Rubrik Spotlight.

  • t5 content Team sagt DANKE! Rückblick 2017

    Jedes Jahr neigt sich irgendwann dem Ende zu und es ist die Zeit der Rückblicke, auch für t5 content Team. Und so haben wir schon angefangen erste Rückblicksberichte zu schreiben, es dann aber wieder sein lassen. Denn eigentlich möchten wir nur eins: DANKE sagen. Es war ein tolles und spannendes Jahr mit Euch und natürlich auch mit unseren Kunden. Wir hatten die Chance gemeinsam an Projekten zu arbeiten, die fast alles beinhaltet haben: Neuigkeiten, Neueinführungen, Jubiläen, Geburtstage, Besuche, Promotions und und und. Wir haben fast täglich unglaublich gute, schöne, interessante und vor allem lesenswerte Beiträge von Euch eingereicht bekommen. Und unsere Kunden waren überaus zufrieden. Eigentlich ist das sogar untertrieben: viele sind begeistert und alle führen ihre Kampagnen im nächsten Jahr fort.

    Und so sind wir unheimlich stolz darauf was wir gemeinsam 2017 erreicht haben. Wie Ihr bestimmt bemerkt habt, haben wir während des Jahres immer wieder kleine Anpassungen vorgenommen. So haben wir angefangen immer mal wieder einzelne Beiträge auf unserem eigenen Instagram und Facebook Account zu featuren. Die Ressonanz war super und wir werden das natürlich im nächsten Jahr weiterführen. Ebenso wollen wir verstärkt neue Projekte noch früher ankündigen – auch das ist super angekommen und erleichtert Euch die Planung. Auch damit werden wir sicher im neuen Jahr weitermachen bzw. das noch ausbauen. Also bleibt uns treu auf Instagram und Facebook und verpasst so keine der kommenden Kampagnen.

    Aber genug von 2017

    denn dieser Rückblick ist eigentlich ein Ausblick auf 2018. Auf die kommenden Projekte und spannende, neue Aufgaben. Wir sind wahnsinnig stolz darauf Euch bereits heute versprechen zu können: das nächste Jahr wird sicher noch besser!! Wir werden noch mehr Projekte ausschreiben können, denn wir haben bereits einige neue Kampagnen geplant (dürfen aber noch nicht darüber sprechen), wir werden eine Aktualisierung inkl. kompletter Neugestaltung der t5 content Software rausbringen und und und. Ihr seht: 2018 hat alles um ein weiteres grandioses Jahr zu werden. Und wenn wir dann zwischen durch noch Zeit finden informatives, lustiges, interessantes auf unseren Kanälen selbst zu publizieren, werden wir das natürlich weiterhin tun.

    Und natürlich freuen wir uns auch weiterhin über alle kritischen Anregungen, lustigen Kommentare und natürlich auch positiven Rückmeldungen von Euch – persönlich oder auch unseren Seiten. Wenn wir die Zufriedenheit anhand der eingegangenen Weihnachtskarten bewerten würden, seit Ihr und unsere Kunden auch überaus zufrieden mit 2017!  Von daher freuen wir uns gigantisch auf 2018 – ein Jahr mit tollen, spannenden, interessanten und bewegenden Projekten – gemeinsam mit Euch wird das bestimmt SUPER!

    Das ganze t5 content Team sagt DANKE

    und wünscht Euch und euren Lieben, frohe und entspannte Weihnachtstage und einen guten aber sicheren Rutsch in 2018!

  • t5c Who is Who: Hansi

    Wir haben ja schon einige aus unserem Team vorgestellt.
    Heute geht’s sozusagen ans „Eingemachte“. Heute möchten wir euch Hansi vorstellen.
    Hansi ist seit August 2016 bei t5 content und unser Head of Operations. Das heißt, er hat immer alles im Überblick, hütet brav seine Schäfchen (–> also uns), verhandelt knallhart mit unseren Kunden und steht uns immer zur Seite, wenn wir mal Hilfe brauchen.

    Hansi hat nach einer jahrelangen Laufbahn bei IBM ein eigenes Internet Start-Up gegründet und fand dann aber letztendlich (zu unserem Glück) zu uns und leitet das tägliche Geschäft.
    Wenn er nicht hier im Büro, oder außerhalb in Meetings sitzt, ist er höchstwahrscheinlich bei seinem Lieblings-Italiener zu finden. Denn unser Hansi ist viel, aber am liebsten gesellig.

     

    DAS SAGT DAS T5 CONTENT TEAM ÜBER Hansi in 3 Hashtags:

     

    #daddycool – Kein Papa geht so süss mit seinen Kids um

    #alwayson – Tour! Du triffst ihn immer auf dem Sprung zum nächsten Termin

    #kingofcroissant – ohne das und einen schwarzen Kaffee geht morgen gaaaaarnichts

     

    Weitere Kollegen und Jobs bei t5 content

    Selbstverständlich werden wir Euch auch in Zukunft der Reihe nach auch die übrigen Mitarbeiter bei t5 content vorstellen, damit Ihr ein Gesicht zu den Stimmen habt. Solltet Ihr Interesse haben zu unserem großartigen Team dazugehören zu wollen, alle offenen Jobs und Positionen findet Ihr auf der Schmittgall Gruppen Job Page gesammelt.

    Eure t5 content Ansprechpartner Kontaktdaten findet ihr auch hier. 

    Hier geht’s zur Mitarbeitervorstellung von –> Bostjan Berglez (Senior Account Manager), –> Sophie Gottschalk (Junior Account Manager) und –> Anna-Maria Weiher (Junior Projektmanager).

  • INSTA-LICIOUS 2017 – DIE INSTAGRAM HIGHLIGHTS 2017 (2)

    Instagram Statistiken für 2017: Nutzerzahlen, Instagram Stories, Instagram Videos & tägliche Verweildauer

    Letzte Woche haben wir euch schon die Instagram Highlights vorgestellt, die vordergründig wichtig waren in 2017. Heute möchten wir noch etwas mehr in die Tiefe gehen und durchleuchten unter anderem Verweildauer, Anzahl von Werbekunden und die Nutzung von Instagram Stories.

    Wie wichtig Instagram als Werbekanal geworden ist, zeigt die Entwicklung der Werbekunden weltweit. Im März 2017 gab es ca. 1 Mio. Werbekunden und sechs Monate später sind es bereits 2 Mio. Gleiches gilt für die Entwicklung der Instagram Unternehmensprofile. Seit Juni 2017 wurden weitere 10 Mio. Unternehmensprofile angelegt oder umgewandelt. Und der Trend beschleunigt sich weiter, Instagram ist ja schon lange Weltmeister hinsichtlich Interaktionshäufigkeit und nun macht sich Instagram daran auch eine führende Rolle im Werbemarkt zu übernehmen.

    Viel Spass mit den Instagram Highlights Statistiken 2017 – alle Statistiken stammen direkt von Instagram

    1) Nutzer

    • 15 Mio. aktive Instagram Nutzer in Deutschland . Zum Vergleich: Anfang Januar 2016 waren es noch 9 Mio. Nutzer in Deutschland
    • 800 Mio. aktive Instagram Nutzer weltweit. Seit Juni 2016 konnte Instagram weitere 300 Mio. Nutzer für sich gewinnen
    • 500 Mio. täglich aktive Instagram Nutzer
    • 300 Mio. Instagram Stories Nutzer jeden Tag. Das ist ein Wachstum von 200 Mio. Nutzern in weniger als einem Jahr

    2) Nutzungsverhalten

    • 100 Mio. Menschen nutzen den Instagram Explore-Tab und zwar täglich
    • 80 % der Instagram Nutzer folgen mindestens einem Unternehmen
    • Die tägliche Verweildauer bei Nutzern unter 25 Jahren liegt bei 32 Minuten
    • Die tägliche Verweildauer bei Nutzern über 25 Jahren liegt bei 24 Minuten. Lange ist es her, aber in 2014 lag die Verweildauer auf Instagram bei nur 7,3 Minuten pro Tag
    • Die Wiedergabedauer von Instagram Videos ist in einem Jahr um 80 % angestiegen
    • Die Anzahl von täglich produzierten Instagram Videos hat sich in 12 Monaten vervierfacht und steigt weiter
    • 60 % aller Instagram Stories werden mit Ton abgespielt und damit ein großer Unterschied zu beispielsweise Facebook Videos im News Feed.

    3) Unternehmen entdecken Instagram für sich

    • Auf Instagram gibt es 25 Millionen Unternehmensprofile weltweit,  im Juli 2017 waren es noch „nur“ 15 Mio. Instagram Unternehmensprofile
    • 200 Mio. Menschen rufen jeden Tag auf Instagram Unternehmensprofile auf
    • 2 von 3 Besuchern von Instagram Unternehmensprofilen sind keine Follower des Unternehmens und haben doch Interesse am Unternehmen
    • 50 % aller Unternehmen veröffentlichen mindestens eine Instagram Story pro Monat und die Tendenz steigt weiter
    • 1/3 der am meisten angesehenen Stories kommen von Marken und Unternehmen
    • Instagram Anzeigen werden von 2 Mio. Werbekunden genutzt – Innerhalb von sechs Monaten haben weitere 1 Mio. Werbekunden Instagram für sich entdeckt.

    Fazit: Instagram ist noch weit von den Facebook Nutzerzahlen entfernt, holt aber gewaltig auch und spielt vor allem in den jüngeren Zielgruppen eine spannende Rolle. Aber auch Instagram wird langsam erwachsener und wird damit auch mehr und mehr für die Werbeindustrie interessant.

  • INSTA-LICIOUS 2017 – DIE INSTAGRAM HIGHLIGHTS 2017 (1)

    Top Accounts, Top Stories & Top Hashtags: Das sind die Instagram Highlights 2017

    2017 war für Instagram ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Nutzerzahlen sind auf 800 Mio. angestiegen, allein in Deutschland nutzen 15 Mio. Menschen Instagram. Die zuerst als „Snapchat-Kopie“ belächelte Funktion „Instagram Stories“ hat sich endgültig etabliert und wird täglich von 300 Mio. Menschen genutzt.

    In unserem ersten Teil des Rückblicks möchten wir unter anderem folgende Fragen aufdecken:
    Was sind die erfolgreichsten Accounts auf Instagram? Welche Stories bekommen die meisten Views? Welche Hashtags werden am häufigsten genutzt? Und das national und international!

    Hier die Auflistung der Instagram Highlights die Instagram selbst veröffentlicht hat!

    Deutsche Instagram Top Stars

    Die deutschen Star-Accounts mit den meisten Abonnenten (Stand: 28. November 2017) sind:

    1. Toni Kroos (@toni.kr8s) mit 14,7Mio+ Abonnenten.
    2. Mesut Özil (@m10_official) mit 14,6Mio+ Abonnenten.
    3. Lisa und Lena (@lisaandlena) mit 12,1Mio+ Abonnenten.
    4. Bastian Schweinsteiger (@bastianschweinsteiger) mit 8,7Mio+ Abonnenten.
    5. Mario Götze (@mariogotze) mit 8,4Mio+ Abonnenten.
    6. Manuel Neuer (@manuelneuer) mit 8,3Mio+ Abonnenten.
    7. Marco Reus (@marcinho11) MIT 5,6Mio+ Abonnenten.
    8. Bibi (@bibisbeautypalace) MIT 5,4Mio+ Abonnenten.
    9. Dagi Bee (@dagibee) MIT 5Mio+ Abonnenten.
    10. Jérôme Boateng (@jeromeboateng) MIT 4,8Mio+ Abonnenten.

        Fußballer Mesut Özil jongliert mit Fußball auf dem Kopf   Die Influencer-Zwillinge Lisa & Lena sich umarmend und in die Kamera lächelnd   Fußballer Bastian Schweinsteiger in Mannschaftstrikot  Collage von Fußballer Mario Götze, in dem er als Portarit szu sehen ist und in Bewegung mit dem Fußball  Fußballer Manuel Neuer in Trikot von Bayern München  Fußballer Marco Reuss in die Kamera lächelnd  Bloggerin Bibi im Badeanzug am Strand, Cocktailtrinkend  Portraitbild von Bloggerin Dagibee. Sie hat plantinblonde Haare und ist in schwarz angezogen  Fußballer Jerome Boateng mit Brille lächelnd in schwarzem Shirt

    Deutsche Top Instagram Stories-Produzenten

    Die deutschen Accounts, deren Stories seit dem 1. Januar am meisten angeschaut wurden, sind:

    1. Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger)
    2. Caro Daur (@carodaur)
    3. Lisa und Lena (@lisaandlena)
    4. Pamela Reif (@pamela_rf)
    5. Melina Celine (@clipshitland)
    6. Toni Mahfud (@tonimahfud)
    7. Shirin David (@shirindavid)
    8. Dagi Bee (@dagibee)
    9. Senna Gammour (@missgammour)
    10. Julien Bam (@julienbam)Model Stefanie Giesinger, mit gelbem flauschigem Hut und gelben Rolli  Influenzerin Caro Dauer, mit Blumenboquet auf dem Kopf  Die Influencer-Zwillinge Lisa & Lena sich umarmend und in die Kamera lächelnd
      Influenzerin Pamela Reif. schwarz weiß Bild   junges Mädchen, lächelt in die Kamera. Dicke Jacke mit Fellapplikation  Männermodel Toni Mahfud. Er trägt auf dem Foto einen Schwarzen Pulli und hat stechend blaue Augen  Moderatorin Shrin David in Baeanzug sitzend halbbedeckt vom Meerwasser  Portraitbild von Bloggerin Dagibee. Sie hat plantinblonde Haare und ist in schwarz angezogen
      Schauspielerin Senna Gammour, in Bustier und Jeans beides schwarz und blaue Jeansjacke. Schwarzer Hut  junger Blogger, der sich in seine platinblonde Haare greift

    Deutsche Top Hashtags

    Die in Deutschland am häufigsten verwendeten Hashtags lauten:

    1. #love
    2. #instagood
    3. #photooftheday
    4. #picoftheday
    5. #happy
    6. #nature
    7. #photography
    8. #summer
    9. #travel
    10. #beautiful

    Internationale Top Stars auf Instagram

    Die internationalen Star-Accounts mit den meisten Abonnenten sind:

    1. Selena Gomez (@selenagomez) mit 130Mio+ Abonnenten.
    2. Ariana Grande (@arianagrande) mit 115Mio+ Abonnenten.
    3. Cristiano Ronaldo (@cristiano) mit 115Mio+ Abonnenten.
    4. Beyoncé (@beyonce) mit 108Mio+ Abonnenten.
    5. Kim Kardashian West (@kimkardashian) mit 104Mio+ Abonnenten.
    6. Taylor Swift (@taylorswift) mit 104Mio+ Abonnenten.
    7. Kylie Jenner (@kyliejenner) mit 99.5Mio+ Abonnenten.
    8. Dwayne Johnson (@therock) mit 96Mio+ Abonnenten.
    9. Justin Bieber (@justinbieber) mit 93.9Mio+ Abonnenten.
    10. Kendall Jenner (@kendalljenner) mit 84.8Mio+ Abonnenten.junges Mädchen mit Hut auf dem Bett. Lockige Haare.  schwarz weiß Portrait der Sängerin Ariana Grande  Fußballer Cristiano Ronaldo in Trikot auf dem Rasen  Sängerin Beyonce mit geflochtenen Haaren. Sie verdeckt ihr gesicht mit ihren Armen, steht seitlich zur Kamera und hat einen fkauschigen Mantel an  Portait des Medien Stars Kim Kardashian. Strenger Zopf und weißer Trägeroberteil  Sängerin Taylor Swift mit offenen Haaren und einen Jersey Pulli  MedienStar Kylie Jenner in schwarz weiß. Sie trägt einen auffälligen Nasenring  Schauspieler Dwayne Johnson. Stark ausgeprägte Muskeln, er lacht mit dem Kopf in den Nacken
      Justin Bieber mit Freund. Sie lächeln beide in die Kamera. Der Freund trägft Brille und Cap  Model Kendall Jenner nackt in schwarz weiß fotografiert. Ihre Arme verdecken die Brust

    Internationale Top Hashtags

    Die international am häufigsten verwendeten Hashtags lauten:

    1. #love
    2. #fashion
    3. #photooftheday
    4. #photography
    5. #art
    6. #beautiful
    7. #travel
    8. #happy
    9. #nature
    10. #picoftheday

    Top Instagram Story Face-Filter

    Die international am häufigsten verwendeten Face-Filter in Stories sind:

    1. Welpe
    2. Häschen
    3. Koala
    4. Genie
    5. Liebe

    Last but not least, die Auswertung der sogenannten PICS OF THE YEAR!!

    Top Fotos auf Instagram

    Die international am meisten gelikten Fotos sind:

    1. Beyoncé (@beyonce) unter https://www.instagram.com/p/BP-rXUGBPJa/
    2. Cristiano Ronaldo (@cristiano) unter https://www.instagram.com/p/BbaImIfFr0h/
    3. Selena Gomez (@selenagomez) unter https://www.instagram.com/p/BZBHr4Pg5Wd/
    4. Beyoncé (@beyonce) unter https://www.instagram.com/p/BWg8ZWyghFy/
    5. Cristiano Ronaldo (@cristiano) unter https://www.instagram.com/p/BV7m0IZFj_p/
    6. Selena Gomez (@selenagomez) unter https://www.instagram.com/p/BS7VkPTg0-s/
    7. Selena Gomez (@selenagomez) unter https://www.instagram.com/p/BTkzIjIAsRK/
    8. Cristian Ronaldo (@cristiano) unter https://www.instagram.com/p/BYTwfPVFVQY/
    9. Selena Gomez (@selenagomez) unter https://www.instagram.com/p/BRv1dAUgba7/
    10. Selena Gomez (@selenagomez) unter https://www.instagram.com/p/BW
      Selena Gomez in einer Küche. Viele Luftballons schweben an der Decke, zwei Torten stehen auf dem Küchentisch. Selena Gomez sitzt dahinter und hat eine Geburtstagströte im Mund

    Alle Rankings wurden offiziell von Instagram ermittelt.

  • 5 an 5 – Fünf Fragen an fünf Influencer (Teil 3)

    Es geht in die dritte Runde mit unserer Influencer Umfrage!

    Influencer, Blogger, Social Media Professional.. Wie kommt man dazu? Und wie sieht ein Leben als solcher denn eigentlich überhaupt aus?
    Wir haben in einer Umfrage unsere t5content Influencer mal ein wenig unter die Lupe genommen.

    Gespannt auf ihre Antworten?
    Waren wir auch 🙂

    Diesmal mit dabei sind Antonia von FiosWelt, Melli von Rosegold & Marble, Christina von Christinas Beautyblog, Jens vom Atomlabor und Ivy von Ivy.li

     

    Antonia von FiosWelt

    Antonia ist gebürtige Berlinerin. Vor einigen Jahren hat sie nach einer langen Unterbrechung wieder mit dem Turniertanzen begonnen und sich so mehr mit dem Thema Make-Up auseinander gesetzt. Aus dem einen Hobby wurden schnell zwei. Anfangs wollte Antonia auf FiosWelt nur Turnier-Make-Ups vorstellen, aber dies hat sich nun etwas breiter gefächert. Sie schminkt nun selbst kreative Looks und testet Produkte und schreibt über alles rund um das Thema Beauty und Kosmetik.

    Influencer: Braunhaarige junge, attraktive Frau steht in der Natur. Nahaufnahme

     

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Ursprünglich wollte ich nur anderen helfen, sich für Tanzturniere zu schminken. Dabei entdeckte ich meine Leidenschaft für das Testen und die Kosmetik und habe es dann immer weiter ausgebaut.

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    Keine Angabe

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Neue Produkte auf Herz und Nieren zu testen, aber auch der Austausch mit meinen Lesern ist mir sehr wichtig.

    • Was war das tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Eigentlich macht mir alles Spass, ich genieße jede Zusammenarbeit auch wenn es meist mit viel Arbeit verbunden ist. Blogger Events sind natürlich auch immer tolle Erlebnisse.

    • Welchen Tipp kannst du anderen Influencer mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Man sollte nicht mit bloggen und co. anfangen, um Gratisprodukte zu bekommen, sondern in erster Linie, weil es einem Spaß macht. Der Rest ergibt sich meist von alleine.

     

    Melli von Rosegold & Marble

    Der Lifestyleblog Rosegold and Marble entstand nachdem Melli vier Jahre lang auf Pinkpetzie gebloggt hatte. Mittlerweile führt sie den Lifestyleblog nicht mehr allein, sondern gemeinsam mit Mr. Marble, mit dem sie seit fast drei Jahren verheiratet ist und mit dem sie vor fünf Jahren eine gemeinsame Kreativagentur gegründet hat. Als Melli Marble bloggt sie aus dem Herzen OWL’s, aus Bielefeld über Beauty, Fashion, Reisen und alles, was zum modernen Lifestyle dazugehört. Ob High-End Kosmetik, skandinavische Mode und Interior-Design oder Reisen durch Deutschland, Europa und die Welt.

     

    Attraktive braunhaarige Influencer sitzt am Bootssteg und lächelt in die Kamera

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Neugierde für neue Medien.

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    Pureglam, Fashiioncarpet und Whatdoyoufancy

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Immer neue Möglichkeiten zu entdecken und mich kreativ ausleben zu können.

    • Was war das tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Da gibt es viele: Reisen, tollen Anfragen und inspirierende Menschen.

    • Welchen Tipp kannst du anderen Influencer mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Mutig sein, durchhalten und Spaß an der Sache haben.

     

     

    Christina von Christinas Beautyblog

    Cristina ist 27 und kommt aus dem Sauerland. In ihrer Freizeit arbeitet sie in ihrem Schminkzimmer mit Makeup und Beautyprodukten, bloggt, oder poste auf Instagram. Sollte sie damit mal nicht beschäftigt sein, geht sie gerne raus in die Natur, reist und koche gerne!

    Nahaufnahme von eines Influencer, die schön geschminkt ist

     

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Make-up und Beauty habe ich schon als kleines Kind geliebt, dies wurde mit den Jahren immer mehr zu meiner großen Leidenschaft, also beschloss ich mit dem Bloggen zu beginnen und meine Leidenschaft zu teilen!

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    FiosWelt, Funny Pilgrim, modernsnowwhite

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Über meine Leidenschaft zu berichten, Makeups zu erstellen, meine Erfahrungen zu teilen und Erfahrungen von anderen zu lesen

    • Was war das tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Mein erstes Bloggerevent, erste Kooperationsanfragen, jeder neue Follower

    • Welchen Tipp kannst du anderen Influencer mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Man sollte immer dran bleiben und den Traum nicht aufgeben. Wer an seinen Zielen arbeitet, wird irgendwann auch dafür belohnt! Lebe deinen Traum und seht euch nicht als Konkurrenten, sondern als Freunde! Tauscht euch aus und arbeitet zusammen.

     

     

    Jens vom Atomlabor

    Atomlabor Blog, der Lifestyle-Blog für „Digital Natives“ beschäftigt sich seit 2007 hauptsächlich mit den Themenbereichen Streetart, Technik, Gadgets, Webtrash, Kunst, Kultur, Musik, Popkultur und Design. Der Blog von Jens Mahnke, ist ein angesagter Lifestyle Blog. Mit anderen Worten: Hohe Blog-Qualität seit über 10 Jahren und das authentisch. Denn wir leben das Blog-Business.

    Junger Influencer vor einer Wand. Erträgt eine Jacke im Militärstil und eine Sportcappi

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Alles fing mit einem Online Tagebuch an. WebLog eben.

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    wihel, hypesareus, klonblog

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Mein eigenes Reich zu besitzen

    • Was war das tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Ein Kurztrip nach Taiwan

    • Welchen Tipp kannst du anderen Influencer mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Content is King. Bleib dran

     

     

    Ivy von Ivy.li

    Seit Anfang 2016 bloggt Ivy (28) auf ivy.li über ihre Schwangerschaft, das neue Leben als Mama, alles rund ums Baby, Outfits, Rezepte und alles was ihr durch den Kopf geht. ivy.li gibt es seit 2015, ursprünglich gedacht als Ort für ein bisschen Schabernack im Internet und Rezepte, wurde der Blog mit Ivy’s Schwangerschaft ein Ort um Erfahrungen mit anderen zu teilen. Ivy ist seit Juni 2016 Mama von Jonah. Zusammen mit ihrem Mann Tom lebt sie in Hamburg. Wenn sie nicht gerade bloggt, oder ihre Elternzeit mit ihrer neuen, ganz großen Liebe verbringt, arbeitet sie als Designerin in einer hamburger Werbeagentur zwischen Hafen und Kiez.

    Junge Influencerin vor Häuserwand. Sie trägt eine Blau, weiß gepunktete Hose und ein Weißes T-Shirt

    • Wie kamst du auf die Idee zu bloggen bzw.auf Social Channels zu posten?

    Ich las Blogs, hatte Lust meine Gedanken zu teilen und bäm. da war der Blog. Über Twitter lernte ich dann viele neue Freunde kennen und Instagram war vor ein paar Jahren einfach neu, eine Ergänzung zu Twitter, um mit Freunden Momente in Bildern zu teilen. Inzwischen ist Instagram natürlich weitaus mehr.

    • Welchen drei Accounts / Blogs folgst du?

    geborgen wachsen, gangpowwww, thereal_littlebirdsmama

    • Was macht dir am Bloggen / Posten am meisten Spaß?

    Gedanken sortieren und teilen, in den Austausch mit meinen Lesern gehen, schöne Momente teilen, Erfahrungen weitergeben

    • Was war das tollstes Erlebnis deines Influencerdaseins?

    Ich bekomme nicht nur öffentlich wirklich tolle Kommentare, per Mail und PM erreichen mich auch so viele persönliche Geschichten und wenn ich mich in meinen Insta-Stories über etwas aufrege, oder traurig bin, sind so viele Menschen da, die mit mir fühlen.

    • Welchen Tipp kannst du anderen Influencer mit auf dem Weg geben, die noch am Anfang stehen?

    Immer schön man selber bleiben, ehrlich sein und nicht unfair werden.

     

    Weitere Teile der 5 x 5 Reihe kannst Du findest Du in folgenden Beiträgen:

    Teil 2 der Reihe findest Du hier

    Teil 1 der Reihe findest Du hier

  • Praxistipp, der brennend interessiert: Werbekennzeichnung auf Instagram!

    Die Werbezentrale hat kürzlich einen Leitfaden zur Kennzeichnung von Werbung auf Instagram veröffentlich.

    Hier wird ausführlich beantwortet, wie man das Influencer Marketing auf Instagram transparent gestaltet.

    Leider gibt es noch nicht genügend Rechtsprechung zur Werbekennzeichnung auf Instagram. Für die Empfehlung wurden also ähnliche, bisher bekannte Sachverhalte und Rechtsprechungen zur Kennzeichnung auf Instagram herangezogen.

    Dies haben wir als Anlass genommen, um Licht ins Dunkel zu bringen und wichtige, häufig gestellte Fragen bezüglich der Werbekennzeichnung auf Instagram zu klären.

    Hier nun einige wichtige Auszüge. Bitte zögert aber nicht, euch ein paar Minuten Zeit zu nehmen und den ganzen Leitfaden durchzugehen.

    Unsicherheiten und Pflichten

    Warum gibt es überhaupt Unsicherheiten?

    Bislang gibt es schlichtweg nicht genügend Rechtsprechung zur Werbekennzeichnung beim Influencer Marketing auf sozialen Plattformen wie Instagram.

    Wozu und warum gibt es die Vorschriften zur Kennzeichnungspflicht überhaupt?

    Heutzutage begegnet man der Werbung nicht mehr nur offline, sondern auch online. Dem Betrachter von Werbung soll vor allem der kommerzielle Zweck bewusst sein, um Werbung mit Vorsicht, Distanz, aber auch Skepsis zu begegnen. Deshalb muss der Verbraucher auf den ersten Blick erkennen, ob es sich um Werbung handelt, also ein kommerzieller Zweck mit einem Posting verfolgt wird.

    Ist jedes Produkt-Posting gleichzeitig Werbung?

    Juristen verstehen unter „Werbung” vor allem geschäftliche Äußerungen, die das Ziel verfolgen, den Absatz von Waren zu steigern.

    Bei folgenden Postings handelt es sich folglich um keine Werbung:

    • alltägliche Beiträge des Influencers (zu seiner Person, Information/Meinungsbildung der Follower, neutrale oder kritische journalistisch-redaktionelle Beiträge zu einem Produkt ohne Zahlung des Unternehmens)
    • Beiträge über persönliche Produkt-Vorlieben des Influencers, bei denen objektiv betrachtet kein kommerzieller Zweck anzunehmen ist

    Dabei ist es nicht selten, dass Postings in einem Graubereich zwischen Information und Werbung fallen. Vor allem beim Taggen oder Markieren von Unternehmen ist dies der Fall. Oft weist dies bereits schon auf eine Handlung mit kommerziellem Hintergedanken hin.

    Und wie kennzeichne ich meine Werblichen Inhalte auf Instagram nun korrekt?

    Werbung bzw. kommerzielle Kommunikation muss in Abgrenzung zu sonstigen Beiträgen klar erkennbar, oder gekennzeichnet sein.

    Am besten ist es, ihr stellt euch folgende zwei Fragen:

    • Ist die Platzierung deutlich und hebt sich vom Rest in irgendeiner Art und Weise ab und ist die wörtliche Bezeichnung klar?
    • Kann ein Durchschnittsnutzer ohne Zweifel meinem Posting entnehmen, dass es sich hier um Werbung/einen kommerziellen Zweck handelt?

    Wenn ich kennzeichnen muss, an welcher Stelle sollte dann diese Werbliche Kennzeichnung nun eigentlich platziert werden?

    Wichtig ist, dass der Werbehinweis unmittelbar am Anfang eines Beitrages platziert ist. Hier wird er am ehesten wahrgenommen und hebt sich vom Rest deutlich ab. Werbung muss auf den ersten Blick zweifelsfrei erkennbar sein. Damit reicht es beispielsweise auch nicht, den Hinweis nach dem klicken „mehr“ zu platzieren.

    Ist die Kennzeichnung mit englischen Begriffen und Hashtags eigentlich unzulässig?

    Ja. Am Besten ist, ihr verwendet die Begriffe „Anzeige“ oder „Werbung“, von Bezeichnungen wie ad oder sponsored raten wir euch definitiv ab. Unproblematisch ist es auch, einen Hashtag vor „Werbung“ oder „Anzeige“ zu setzen. Jedoch muss beachtet werden, dass dieser Hahstag in einer Wolke anderer Hashtags nicht untergeht. Wie oben bereits erklärt, muss der Hashtag dann bereits zu Beginn des Textes gesetzt sein. Ohne Hashtag kann aber bspw. auch mit *Werbung oder [Werbung] gekennzeichnet werden. Egal wie, auf der sicheren Seite seid immer dann, wenn sich die Angabe vom anderen textlichen Teil abhebt.

    Instagram Stories

    Wie sieht es bei der Kennzeichnung bei Instagram Storys eigentlich aus?

    Beim Einsatz von Instagram Stories gilt gleiches wie für sonstige Instagram Postings: Auch in den Stories, sei es durch das Hinzufügen von Bildern oder auch kurzer Videos, ist Wettbewerbsrecht zu beachten.

    Die Tatsache, dass die Stories nach 24 Stunden nicht mehr abrufbar sind bzw. „verschwinden“, ändert nichts an der Gefahr für den Influencer, oder das beauftragende Unternehmen: Ein dokumentierter Verstoß gegen die Kennzeichnungspflicht kann auch bis zu 6 Monate später noch rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

    (vgl. Verjährungsfrist aus § 11 Abs. 1 UWG;)

    Deshalb ist es wichtig, auch in den Stories mit einem deutlichen, unmissverständlichen Hinweis zu kennzeichnen. Dieser sollte sich, unserer Auffassung nach, auch graphisch abheben, darf nicht kontrastlos gegenüber den übrigen Inhalten verschwinden oder z.B. durch den Profilnamen abgedeckt werden.

    Eine weitere Besonderheit der Stories besteht darin, dass man variable Schriftgrößen im Text verwenden kann. Für die Kennzeichnung hat das zu Folge, dass man eine mindestens gleichgroße Schriftgröße wie für den übrigen Text verwenden sollte.

    Ein Blick in die Zukunft…

    … verrät uns, dass wir bald das lästige kennzeichnen und die damit verbundene Unklarheiten hinter uns lassen können.

    Instagram kündigte Mitte Juni 2017 eine neue Funktion an, die es möglich macht, werbliche Beiträge bereits unmittelbar unter dem Nutzernamen und vor dem eigentlichen Bild mit dem Hinweis „paid partnership with“ zu kennzeichnen. Laut Instagram ist dies, Stand heute, erst für eine „kleine Zahl an Inhalteanbietern und Unternehmen“ aktiv, soll allerdings in den kommenden Monaten für alle Interessierten zur Verfügung stehen.
    Für den deutschen Nutzer steht dann „Bezahlte Partnerschaft mit“.

    Wie hier bei Veronika Heilbrunner schon jetzt zu sehen ist.

     

     

    Diese plattformeigene Einstellungsmöglichkeit würde mehr Transparenz in das Influencer Marketing auf Instagram bringen. Die Vereinheitlichung schützt auch vor eventuell falscher Kennzeichnung etc., denn eine derart klare Platzierung an prominenter Stelle kann eine kommerzielle Kommunikation auf den ersten Blick sichtbar werden lassen.

    Bis dahin, bleibt uns nur das Warten und Kennzeichnen mit bestem Wissen und Gewissen!

    Hinweis: Dies stellt keine Rechtsberatung dar, wir möchten euch nur einen ersten Input liefern, worauf bei Werbung auf YouTube zu achten ist. Der Beitrag bezieht sich auf die zum Zeitpunkt der Veröffentlilchung gültigen Regeln.

    Auch interessant:

    —> Kennzeichnung von Werbung auf YT